Kosmetik

Da wären wir also.  Wie ihr bereits wisst bin ich weder gelernte Kosmetikerin noch Mediziner. Ich habe mir lediglich Wissen selbst angelesen und angeeignet und da ich mich schon seit ein paar Jahren mit Homöopathie privat beschäftige und gerade dann anwende wenn es einem gesundheitlich nicht gut geht oder man das Immunsystem stärken möchte habe ich mir überlegt das doch mal in einem umfangreicheren Gebiet auch in Sachen Kosmetik einzubringen.

Es gibt zig verschiedene Kräuter, Pflanzen, Wurzeln und Co. auf Erden. Die meisten davon sind normale Gewächse mit Heilwirkung. Darunter gibt es aber auch welche denen mehrere positiv veränderte Eigenschaften zugesprochen werden wie z.B.:

  • verjüngend
  • aufpolsternd, mildert Fältchen
  • zellerneuernd
  • hautstraffend
  • Narben verblassend
  • Hautklärend
  • Mattierend
  • Wasserhaushalt regulierend, stillt den Durst trockener Haut
  • Altersflecken minimierend
  • Reguliert Ölige Haut
  • besänftigend sensible Haut
  • lindert Neurodermitis

Hier kann man noch so Einiges auflisten und aufzählen. Hier gilt ebenso umfangreich die Vorkommnisse in der Natur sind desto größer die Produktpalette. Ich achte jedoch bei der Herstellung darauf das die zu nutzenden Stoffe aus der Natur nachhaltig abgebaut werden und ich nicht etwas wähle was völlig überteuert ist, da die Ressourcen einfach zu gering sind.  Meist fällt die Wahl dann auf regionale oder europäische Wirkstoffe in meiner Kosmetika. Daher don't worry about it. Ich schaue wirklich darauf nicht übertriebene Stoffe zu nehmen. Allein nur als Bsp. würde ich es versuchen zu vermeiden Hyaluron zu verwenden. Denn 1) es ist eine Säure.  Und was sagt uns über Säure und Haut? 2) Es ist künstlich hergestellt. Was ich ja vermeiden möchte in meinen Produkten.

Also wer hier denkt "Ooooh Sie macht Beauty dann gibts da bestimmt so Sachen wie 1000 Jahre verjüngende Hyaluronwunderbomben" derjenige hat sich dann leider getäuscht. Ich versuche wie gesagt mehr Natur und dessen positive Wirkungen einzusetzen.